Die technisierte Gesellschaft. Kritische Überlegungen

Vortrag von PD Dr. Sebastian Schwenzfeuer

Unter dem Stichwort ‚technisierte Gesellschaft‘ soll dem Verhältnis von Technik, Gesellschaft und Lebensform nachgefragt werden. Im Ausgang von Karl Marx und Martin Heidegger soll analysiert werden, inwiefern Technik selbstverständliche Voraussetzung der menschlichen Alltagswelten seit der Industrialisierung geworden ist. Unseren westlichen Gesellschaften inhäriert dabei die Tendenz, die Technisierung immer weiter voranzutreiben. Was bedeutet dies? Es soll gezeigt werden, dass technische Innovationen zwar Optionen menschlichen Handelns eröffnen, in ihnen sich aber auch Möglichkeiten des Menschseins verschließen. Im Wechselspiel von Eröffnung und Verschließung zeigt sich das ‚Gefährliche‘ der Technik.