Bildgebende Verfahren in der Medizintechnik

Kurzbeschreibung

Wie kommt eigentlich ein Bild aus dem Inneren des Menschen auf den Bildschirm? In diesem Workshop wird eine Kurzübersicht über die Technik hinter den bildgebenden Verfahren Rötgen (Durchleuchtungsbilder), Computertomographie (Schichtbilder), Magnetresonanztomographie und Ultraschall gegeben. Dabei geht es sowohl um die Technik und Physik als auch kurz um die Anatomie.

Beschreibungstext

Einen Tag lang wollen wir uns mit den verschiedenen Bildgebenden Verfahren beschäftigen, wobei natürlich das stressfreie Lernen im Vordergrund steht. Dabei soll den Teilnehmern vermittelt werden, wie die Geräte funktionieren und wo aktuell die Grenzen der Techniken liegen. Zudem wird kurz auf die jeweilige Bildgewinnung und -rekonstruktion eingegangen. Der Nachmittag findet in den Räumen der Medizinphysik in der Uniklinik statt mit der Gelegenheit, einen Kernspintomographen aus der Nähe kennenzulernen.

Von den Teilnehmern wird Interesse an dem Thema erwartet, aber keine speziellen Kenntnisse. Teilnehmen können alle Interessierten ab dem 1. Semester.

Dieser Kurs findet in deutscher Sprache statt.