Usability-Engineering: intuitive User Interfaces entwickeln

Kurzbeschreibung:

Die Bedienung vieler Programme und Websites ist für Nutzer*innen oft frustrierend, weil Entwickler*innen grundlegendes Know-how bei der Gestaltung von User Interfaces fehlt. Der Workshop führt in Gestaltgesetze, wahrnehmungspsychologische Erkenntnisse und Usabilitytests ein, die jede(r) bei der Entwicklung eigener User-Interfaces kennen sollte. Anhand vieler Beispiele werden die Bausteine für gute Usability analysiert, erklärt und von den Teilnehmenden selber ausprobiert.

Beschreibungstext

• Wahrnehmungspsychologische Grundlagen: selektive Wahrnehmung & Gestaltgesetze
• Vier für Bausteine für Usability: Affordance, Mapping, Constraints und Feedback
• Shneiderman Mantra
• Mentale Modelle und Metaphern
• Navigationskonzepte, Dialog und Menüführung
• User Interfaces für Touch Devices
• Usertests mit der Thinking Aloud Methode

Voraussetzungen

Kein Vorwissen notwendig. Gerne können von Teilnehmern eigene User Interfaces mitgebracht werden, die dann im Kurs optimiert werden.